Warum dieser Blog?




Der Indie-Buch-Blog:
Das Besondere am Indie-Buch-Blog: Statt der gängigen Bestseller werden hier neue Autoren vorgestellt, die (meist) ohne Verlag veröffentlichen. Neugierige Leser erhalten Ebook-Lesetipps.

Warum Ebooks?
Bücher von Selbstverlegern, in der Regel Ebooks, sind nicht nur preisgünstiger als die Produkte der großen Holzverlage, sie sind auch ein Feld, auf dem es verborgene Literatur-Schätze zu heben gibt – und manche von ihnen entwickeln sich sogar zum Bestseller. Schließlich ist der Markt ein Experimentierfeld für Autoren, die dem herkömmlichen Buchmarkt fernbleiben. Manche hätten vielleicht nie angefangen zu schreiben, weil sie sich die Ochsentour durch die Verlage, die selbsternannten Gralshüter der Kultur, nicht antun wollten.

Billig und fair und umweltfreundlich
Preisgünstige Bücher – davon profitieren nicht nur die Leserinnen und Leser, auch Autoren und Autorinnen haben die Chance, von ihrer Arbeit in absehbarer Zeit leben zu können, denn ihr Anteil am Kaufpreis ist viel höher als auf dem herkömmlichen Buchmarkt. Fair ist auch das Verhältnis der Ebook- oder Indie-Autoren zum Wald – für ihre Bücher müssen keine Bäume sterben.

Bücher, die Spaß machen
Auf dem Indie-Buch-Blog erscheinen Rezensionen zu Büchern, wie wir sie lieben – spannende Jugendromane, actionreiche Thriller, raffinierte Krimis, gefühlvolle Romances, tiefsinnige, witzige Fantasy, kurz Bücher, die unter die Haut gehen und bis zur letzten Seite fesseln. Wenigstens im Idealfall. Jedenfalls werde ich zu jedem Ebook, das ich zu Ende gelesen habe und - ganz subjektiv – empfehlen kann, eine Rezension liefern.
(Weil ich Begleiterin eines Labradors bin, kann sich auch einmal ein Roman oder Sachbuch über Hunde in den Blog mogeln.)

In eigener Sache
Neben Rezensionen zu Büchern von deutschen Ebook-Autoren und den inzwischen vorliegenden Übersetzungen ausländischer Selfpublisher möchten wir auf diesem Blog auch eigene Bücher vorstellen. Natürlich rezensieren wir die nicht selber, sondern verlinken einfach mit amazon.de, so dass ihr die Besprechungen dort nachlesen könnt.

Kommentare:

  1. Tolle Idee, viel Freude beim bloggen und Erfolg damit - bei mir hast Du schon damit gepunktet, ich werde öfter hier hereinschauen und auch auf meinen Blog verlinken.
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön, dass sich jemand unvoreingenommen und mit dezentem werberischen Elan der Rezension von Indie-Ebooks widmet.

    AntwortenLöschen
  3. Endlich jemand, der sich den Indie-Autoren widmet und versucht den Perlen zu mehr Licht zu verhelfen.

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Sache!
    Ich freue mich auf spannende Buchempfehlungen! Danke für den "schubser" auf diese Seite :)
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Sehr gute Sache, Ihr Blog Frau Schumacher.
    Ich hoffe, dass mehr und mehr derartige Blogs aus dem Boden des Netzes sprießen, denn Indie-Autoren freuen sich darüber! Grüße von einem der vielen!

    AntwortenLöschen
  6. Eine schöne Blog-Idee mit der ihr euch hier befasst. ^.^
    Und gut zu wissen, dass es so etwas wie euch gibt, immerhin wächst der E-Book-Markt ja ziemlich rasant. Da tut es gut zu wissen, dass doch noch jemand einen gewissen Überblick behält. ^.~
    Bin schon gespannt, welche Fundstücke bei euch so zu Tage treten.^o^
    Liebe Grüße
    Platti

    AntwortenLöschen